Kesser Kobold, fast vergessen
Rassebeauftragte des PSK
Gästebuch
Artikel aus den Kieler Nachrichten
in memoriam Xelina vom Pfefferhäuschen - 4.7.1998 - 13.1.2014
...über mich
Jessica G. James
My Fair Lady Maskottchen, WT 3.6.2004
Candy Girl
Fancy Girl, WT 20.2.2011
Viel geschmähtes "Amerika"
Carlos
Charlotte
Clarissa (Clara)
Duke
Dave
Django
Lakritznase Emil = Pix
Neues von den Lakritznasen, die nun in eigenen Familien leben...
D-Wurf
E-Wurf vom 26.1.2010
F-Wurf vom 20.2.2011
Graf Gizmo
G-Wurf vom 17.7.2012
Mami passt auf...
Babybilder (B-Wurf)
wie der Name entstand...
Kontakt
Lakritznase C-Wurf vom 6.6.2007
Rhodesian Ridgeback-Hündin Aisha, WT 21.6.07
in memoriam Leon
In memoriam Umbani Beira
in memoriam ...
Bullterrierjahre Teil I
Bullterrierjahre Teil II
Bullterrierjahre Teil III
Die Wahrheit über Kampfhunde...
Jahressiegerauslese PSK 2008
Gedanken zu Ausstellungen...
Sommervergnügen
Lakritznasetreffen 2012
Impressum Disclaimer
Counter
Datenschutzerklärung
GEA - Gemeinschaft zum Erhalt des AP
Lakritznasetreffen 2017
 

...über mich




Auch auf Facebook:

www.facebook.com/profile.php


Hier ein paar Worte über mich:


 
Schon seit Kindertagen liebe ich Hunde (und zwar um ihrer selbst willen, und egal, ob sie Mischlinge oder hoch prämierte Was-weiß-ich-nicht-"Wasse" sind).
Und schon seit Kindertagen interessieren mich Rassehunde, meine Bücherwünsche drehten sich um entsprechende Literatur. Im Laufe der Zeit durfte ich sehr, sehr viele  Exemplare dieser Vierbeiner kennen lernen  - der  Aufenthalt und die Mithilfe in der Tierarztpraxis eines Freundes meines Vaters kamen meinem Hobby sehr entgegen. Ob die "exotischsten" Mixturen oder ungezählte  Rassehunde mit und ohne Papiere... sie alle prägten mein Leben, und mit einigen durfte ich es teilen.
Ja, ich kenne sie gut, sehr gut,  all diese wundervollen Weggefährten, und  ich kenne mich auch aus bei den verschiedensten Rassen. Dass ich einmal zu Ausstellungen gehen würde, konnte ich mir zunächst nicht vorstellen, und auch heute identifiziere ich mich nicht mit Etlichem, was dort abläuft. Für mich ist ein Hund ein Familienmitglied, kein Objekt, mit dem ich zu Ruhm und Ehren kommen will. Für mich sind Hunde  Freizeitpartner, und ich war eine der ersten Agility-Trainerinnen in Deutschland. ABER: Ich bin zu Ausstellungen gegangen (Xelina vom Pfefferhäuschen war der niedliche Grund), und ich habe Erfolge erzielt. Das war eigentlich gar nicht meine Absicht. Meine Absicht war in erster Linie, die zauberhafte Rasse "Affenpinscher" ein wenig populärer zu machen. Episoden wie die Begegnung mit der netten Riesenschnauzer-Halterin, die Xelina entzückend fand und dann Fragezeichen in den Augen bekam, als ich mich anschickte, mit ihr in den Ring zu gehen , weil sie als PSK-Frau Affenpinscher nicht kannte, veranlassten mich, x Kilometer zu fahren und x (damals noch DM, später dann) Euros in Ausstellungen zu investieren, um die Äffchen populärer zu machen. Mir war kein Weg zu weit, keine Mühe zu viel. Und so ist das bis heute. Ich stelle aus und investiere viel Zeit und viel Geld, um die Affenpinscher bekannt zu machen - ein Umstand, von dem sicherlich auch andere Züchter profitieren. Dann begann ich selber zu züchten. Ich begann, "über den Gartenzaun zu schauen" und beschritt neue Wege. Es hat sich gelohnt: Gut im Standard stehende Hunde waren das Ergebnis.
 
ABER was viel wichtiger ist: Gesunde Hunde waren das Resultat, und,
das Wichtigste von allem:
SUPER FAMILIENHUNDE BEI EBEN  SOLCHEN SUPER NETTEN LEUTEN WAREN DAS RESULTAT!
NETTE KONTAKTE und sogar FREUNDSCHAFTEN SIND ENTSTANDEN.
ICH DANKE ALLEN,
DIE UNSEREN MIT SO VIEL LIEBE und SACHVERSTAND
aufgezogenen "Kindern" ein gutes Zuhause bieten, egal, ob mit oder ohne Ausstellungsambitionen und -erfolgen!

 

Ich bin glücklich und hoch erfreut darüber, dass mir inzwischen
  die "kleine silberne Ehrennadel" des PSK
überreicht wurde "in Würdigung meiner Verdienste um den Pinscher-Schnauzer-Klub"
Diese Auszeichnung bezieht sich auf meine Verdienste um die Rasse Affenpinscher...
Jahrelange, intensive "Rassewerbung" hat sich gelohnt,
und ich werde meinen Weg weiter gehen!
Mein Dank gilt an dieser Stelle besonders "meinem" ersten Vorsitzenden, der mich für diese Auszeichnung vorgeschlagen hat.




 
Kesser Kobold - fast vergessen
Diese Seite ist einer Hunderasse gewidmet, die gerade hier im Mutterland ihres Entstehens ziemlich in Vergessenheit geraten ist...
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=